CE Kennzeichnung

Die CE-Kennzeichnung ist eine obligatorische Konformitätskennzeichnung für bestimmte Produkte, die innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) verkauft werden. Die CE-Kennzeichnung weist darauf hin, dass ein Produkt vom Hersteller bewertet wurde und die Anforderungen der EU an Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz erfüllt. Die CE-Kennzeichnung ermöglicht es den Herstellern auch, ihre Produkte innerhalb des EWR frei zu vertreiben. Damit ein Produkt die CE-Kennzeichnung tragen kann, muss es einem Konformitätsbewertungsverfahren unterzogen werden, das eine Bewertung der technischen Dokumentation des Produkts durch eine externe akkreditierte Stelle umfasst.

Was ist die CE-Kennzeichnung?

Die CE-Kennzeichnung ist ein obligatorisches Konformitätszeichen für bestimmte Produkte, die innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) verkauft werden. CE steht für „Conformité Européenne“, was „Europäische Konformität“ bedeutet. Die CE-Kennzeichnung zeigt an, dass ein Produkt vom Hersteller bewertet wurde und alle gesetzlichen Anforderungen für den Verkauf im EWR erfüllt. Die CE-Kennzeichnung ist die Konformitätserklärung des Herstellers mit allen geltenden europäischen Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltschutzvorschriften. Es bestätigt, dass das Produkt im gesamten EWR verkauft werden darf. Wer muss die CE-Kennzeichnung anbringen? Im Allgemeinen müssen Hersteller und Importeure von Produkten, die im EWR verkauft werden, die CE-Kennzeichnung an ihrem Produkt anbringen. Was sind die Konsequenzen für diejenigen, die ein Produkt nicht mit der CE-Kennzeichnung kennzeichnen? Das Fehlen der CE-Kennzeichnung ist im EWR verboten. Wenn ein Produkt ohne CE-Kennzeichnung auf den Markt gebracht wird, kann es Gegenstand von Durchsetzungsmaßnahmen sein. Solche Maßnahmen könnten die Beschlagnahme des nicht konformen Produkts und/oder Bußgelder gegen Hersteller oder Importeure umfassen.

Die CE-Kennzeichnung und die Richtlinien nach dem neuen Konzept

Die CE-Kennzeichnung ist ein obligatorisches Konformitätszeichen für viele Produkte, die auf dem Binnenmarkt im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) platziert werden. Die CE-Kennzeichnung bescheinigt, dass ein Produkt vom Hersteller bewertet wurde und die EU-Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltschutzanforderungen erfüllt. Es ist für Produkte erforderlich, die innerhalb des EWR verkauft werden, und gewährleistet den freien Warenverkehr innerhalb des Binnenmarkts. Die CE-Kennzeichnung ermöglicht es den Herstellern außerdem, alle ihre Produkte mit demselben Kennzeichen zu versehen, unabhängig davon, wo sie hergestellt werden. Die CE-Kennzeichnung wird oft mit dem RAL-Zeichen für Farben verwechselt, das für Produkte gilt, die innerhalb Deutschlands und Österreichs verkauft werden. Das RAL-Zeichen ist kein Marktüberwachungszeichen.

Die CE-Kennzeichnung und Produkthaftung

Wenn Sie CE-gekennzeichnet sind, bedeutet dies, dass Ihr Produkt im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) verkauft werden kann.

Das CE-Zeichen ist für viele Produkte erforderlich, darunter: elektrische Geräte, Maschinen, medizinische Geräte, Spielzeug und persönliche Schutzausrüstung.

Die CE-Kennzeichnung zeigt, dass Ihr Produkt bewertet wurde und die EU-Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltschutzanforderungen erfüllt.

Es ist auch eine Erklärung des Herstellers, dass das Produkt alle anderen relevanten grundlegenden Anforderungen der relevanten EU-Richtlinien erfüllt.

Die CE-Kennzeichnung bedeutet nicht, dass ein Produkt im EWR hergestellt wurde, sondern dass es alle notwendigen Anforderungen erfüllt, um dort verkauft zu werden.

Produkte mit dem CE-Zeichen können von Verbrauchern mit der Gewissheit gekauft und verwendet werden, dass sie hohe Sicherheitsstandards erfüllen.

Die CE-Kennzeichnung verschafft Herstellern Zugang zu 500 Millionen potenziellen Kunden in 32 Ländern. Die CE-Kennzeichnung ist eine gesetzliche Anforderung für Produkte, die innerhalb der Europäischen Union verkauft werden, aber einige Länder verlangen, dass Produkte von lokalen Stellen zertifiziert werden. Die EU-weite Zulassung ersetzt nicht die nationalen Zulassungs- und Zertifizierungsanforderungen.